Datenschutz

alpha-board schützt Ihre Daten

1. Datenschutz

1.1 Wir freuen uns, dass Sie unsere Website besuchen und bedanken uns für Ihr Interesse an unseren Dienstleistungen. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Aus diesem Grund ist unsere Webseite SSL-verschlüsselt. Nachfolgend informieren wir Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Webseite. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

alpha-board gmbh
Saarbrücker Straße 38A
10405 Berlin

Tel: +49.30.927032.0
Fax: +49.30.927032.20
E-Mail: widerspruch@alpha-board.de

1.3 Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Jedoch werden bei der Nutzung des Kontaktformulars oder durch schreiben einer E-Mail an uns, personenbezogene Daten erhoben.

1.4 Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogener Daten eine SSL-Verschlüsselung.




2. Erhebung von Daten mittels Kontaktformular

2.1 Mittels Kontaktformular werden Ihr Name, Ihre eMail-Adresse, Ihre Telefonnummer und Ihr Anliegen gespeichert.

2.2 Die erhobenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung und Bearbeitung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Kontaktieren Sie uns zum Zweck eines Vertragsabschlusses, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, sofern sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Ihre personenbezogenen Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Informationen zu Ihren Rechten und zum Widerruf finden Sie unter den Punkten 6 und 7.




3. Nutzung von Server Logfiles - Zugriffsdaten

Der Websitebetreiber bzw. Seitenprovider erhebt automatisch Daten über Zugriffe auf die Seite und speichert diese als „Server-Logfiles“ ab. Folgende Daten werden so protokolliert:

• Besuchte Website
• Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
• Menge der gesendeten Daten in Byte
• Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten
• Verwendeter Browser
• Verwendetes Betriebssystem
• Verwendete IP-Adresse

Die Daten in den Server-Log-Files sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Eine Auswertung erfolgt ausschließlich, um die Bereitstellung unseres Internetauftritts sicher zu stellen und eventuelle Fehlerquellen aufzuspüren. Wir behalten uns außerdem vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden (z.B. bei DoS-Angriffen). Die Server Logfiles werden jeweils einen Kalendermonat gespeichert und dann gelöscht.




4. Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die im Internet bestimmte Funktionen auf Webseiten ermöglichen. Wird eine Webseite aufgerufen, wird das Cookie zusammen mit der angefragten Webseite an den Browser gesendet. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Auf unserer Webseite werden zwei Cookies erzeugt. Ein Session-Cookie, um eine Kontaktaufnahme über das Kontaktformular zu ermöglichen. Dieser ist für das Captcha-Feld notwendig. Session-Cookies werden nach beenden der Sitzung / dem Besuch unserer Webseite gelöscht. Der andere Cookie wird angelegt, wenn Sie unseren Cookie-Info-Banner bestätigen. Dieser wird für ein Jahr gespeichert und anschließend gelöscht.




5. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten bemisst sich zum einen aus dem Zweck der Verarbeitung und der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen). Nach Erfüllung des Zwecks, ablaufen der Frist oder kein berechtigtes Interesse mehr besteht, Ihre Daten zu verarbeiten, werden Ihre persönlichen Daten gelöscht, es sei denn, sie haben der weiteren Verwendung zugestimmt. Eine zweckgebundene Speicherung Ihrer Daten bedeutet z.B. die Erstellung und Pflege eines Kundenkontos.




6. Rechte des Betroffenen

6.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), hierzu möchten wir Sie nachstehend informieren:


6.2 Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Sie als betroffene Person haben das Recht, von dem unter Punkt 1.2 genannten Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

- Die Verarbeitungszwecke Ihrer personenbezogenen Daten
- die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden
- die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
- falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
- das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
- das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
- das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Absätze 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
- Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie als betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden

6.3 Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Sie haben Recht auf unverzügliche Berichtigung Ihrer betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten durch den unter 1.2 genannten Verantwortlichen. Ferner können Sie eine Vervollständigung Ihrer gespeicherten unvollständigen personenbezogenen Daten durch diesen verlangen.

6.4 Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

6.5 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, und zwar für die Dauer, die wir benötigen, um die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten zu überprüfen; wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen; wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten jedoch nach Erreichen des Zwecks, wegen dem ihre personenbezogenen Daten erhoben wurden, nicht mehr benötigen oder wenn Sie Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe überwiegen.

6.6 Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen wir betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt haben, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie können verlangen, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.7 Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, eine ungehinderte Übermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

6.8 Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Eine uns gegenüber erteilte Einwilligung zur Verarbeitung und Speicherung von Daten können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Im Falle des Widerrufs löschen wir die betroffenen Daten unverzüglich, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

6.9 Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes.




7. Widerspruchsrecht Art. 21 DSGVO

Sie haben jederzeit das Recht gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir gemäß Art. 6 Abs. 1 e oder f DSGVO verarbeiten, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, Widerspruch einzulegen. Insofern wir keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheit überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; verarbeiten und speichern wir die Daten nicht weiter.
Ihr Widerspruch zur Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Direktwerbung, kann jederzeit von Ihnen eingelegt werden. Die Verarbeitung der Daten in diesem Sinne wird in Folge dessen durch uns eingestellt. Ihr Widerspruch ist in den jeweils oben genannten Fällen entsprechend an den unter 1.2 angegebenen Verantwortlichen zu richten.



Stand 05/2018