Kooperationen in Forschung & Entwicklung

 

Die Kooperation mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie im Bereich Forschung und Entwicklung ist ein Bestandteil unserer Innovationsstrategie.

Wir sind an weiteren Kooperationen und Projekten interessiert. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Unterstützung für folgende Themenbereiche suchen:


Erfahren Sie mehr über laufende und abgeschlossene Projekte

 

Bistabiles
LC-Display
Bistabiles Display in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut.

Als Gemeinschaftsprojekt mit Fraunhofer PYCO hat alpha-board ein drahtloses, 100% energieautarkes bistabiles LC-Display für Flugzeugtrolleys entwickelt.

Energieautarkes Geotracking

Image description or alternate text.

In Zusammenarbeit mit der HTW Berlin entwickelt alpha-board ein intelligentes, energieautarkes Geotracking System mit vernetzter Kommunikation.

Energieautarker Interaktionsball
Image description or alternate text.

alpha-board entwickelt in Kooperation mit MoniSzen ein Energieautarkes Interaktionsgerät zur Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen zum Training des mentalen Zustands.


Früherkennung der Trächtigkeit beim Schwein
Image description or alternate text.

alpha-board hat das Leiterplatten-Layout für das Kernstück Rapid-Eye Satellitenflotte geliefert, der Fokalebene.


Zusammenarbeit mit Netzwerken und Forschungseinrichtungen

alpha-board arbeitet zusammen mit verschiedenen Fraunhofer Institut Einrichtungen.

Als Beispiel einer erfolgreicher Arbeit dienen die Ergebnisse eines gemeinsamen Projektes zwischen alpha-board und dem Fraunhofer-Institut für Polymermaterialien und Composite PYCO. Entwickelt wurde ein drahtloses, per RFID beschreibbares und 100-prozentig energieautarkes, bistabiles LC-Display.


In der Entwicklung von mobilen und festen Breitband-Kommunikationsnetzen und Multimedia-Systemen ist das Fraunhofer Heinrich-Herz-Institut weltweit führend. Im HHI wird mit internationalen Partnern aus Forschung und Industrie an Infrastrukturen für die zukünftige Gigabit-Society gearbeitet – so zum Beispiel an photonischen Komponenten und Systemen, faseroptischen Sensorsystemen oder Highspeed-Hardware-Architekturen.



meseda ist ein Netzwerk aus innovativen KMU und Forschungseinrichtungen, die Umgebungsenergie Ambient Energy erforscht und nutzbar macht. Dabei geht es um die Energiegewinnung aus Umgebungsenergien, die ohnehin vorhanden sind, wie beispielsweise Körperwärme, Laufbewegungen, Vibrationen, das Herz eines Menschen, das auch im Ruhezustand schlägt. Es wird geforscht in:

  • Telemedizin
  • Gebäude- und Bauwerkstechnik
  • Transportwesen / Logistik
  • Viehwirtschaft

Die Nutzung von Umgebungsenergie Ambient Energy wird Energy Harvesting genannt. Mehr zu diesem Thema können Sie bei unserem Teleseminar erfahren.

Das NEMO-Netzwerk MoniSzen beschäftigt sich mit der Anwendung verteilter Sensoren für das Monitoring komplexer Szenarien. In der ersten Phase konzentriert sich die Netzwerkarbeit auf folgende Schwerpunkte:

  • Bauwerksmonitoring “Nervensysteme” für Bauwerke
  • Gebäudeautomatisierung
  • Ambient Assisted Living für Hilfsbedürftige / Medizintechnik
  • Verkehrsprozesse / Logistik
  • Umweltschutz / High-Precision-Agriculture
  • Industrieanlagen / Kläranlagen / Laborautomatisierung

Mit HTW (Hochschule für Technik und Wirtschaft) Berlin verbindet uns nicht nur gemeinsamer Standort, sondern viele interessante Entwicklungsprojekte.